Verdienstkreuz am Bande für KBM a.D. Paul-Heinz Böhmer

 

Landrat Wolfgang Spreen heftet P.H. Böhmer das Bundesverdienstkreuz an Die Urkunde, unterzeichnet vom Bundespräsidenten

In einer großen Feierstunde wurde KBM a.D. Paul-Heinz Böhmer am 31. Januar 2020 durch den Landrat des Kreises Kleve Wolfgang Spreen, das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland überreicht. Böhmer, Ehrenwehrführer seiner Heimatgemeinde Kranenburg und Ehrenmitglied des Kreisfeuerwehrverbandes Kleve, war am 31. März 2016, nach 12jähriger Tätigkeit als Kreisbrandmeister mit einem Festakt und einem großen Zapfenstreich aus dem aktiven Feuerwehrdienst verabschiedet worden. Wie kein anderer hatte er den Dienst in der Feuerwehr ausgefüllt, gelebt. Sein außergewöhnliches, ehrenamtliches Engagement, bewies er unter anderem auch über Jahre hinweg in seiner Eigenschaft als Kreisbrandmeister. Auch hier war es sein ganz persönliches Bedürfnis gewesen, dass die Feuerwehren und die herausragenden Leistungen der dort dienenden Kameradinnen und Kameraden auch in der Bevölkerung entsprechende Anerkennung und Wertschätzung finden. Dass die Institution Feuerwehr vor allem auch im Kreis Kleve mit seinem ausschließlich ehrenamtlichen Tätigen großen Vertrauen in der Öffentlichkeit genieße, ist nicht zuletzt auch ein Verdienst Böhmers, der nicht nur die örtliche Jugendfeuerwehr gegründet hatte, sondern sich im Laufe seiner Dienstzeit auch besonders um die grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit den Niederländern verdient gemacht hat. Hierfür erhielt er 2015 die Ehrenmedaille der Euregio Rhein-Waal. Böhmer, in verschiedenen Arbeitskreisen aktiv, setzte sich dort und auch im persönlichen Austausch mit verschiedenen Ansprechpartnern für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit ein. Wichtig sei ihm auch stets der persönliche Besuch von grenzüberschreitenden Übungen der grenznahen Feuerwehren gewesen, wobei er alljährlich die internationalen Feuerwehrwettkämpfe in den Niederlanden besuchte. In den elf Jahren, in denen Böhmer als Kreisbrandmeister tätig war, hat er die Zusammenarbeit mit den niederländischen Nachbarn immer weiter ausgebaut. Gerade in Krisen- und Notsituationen ist dies besonders hilfreich, um die Sicherheit im Grenzraum zu stabilisieren. „Es ist mir eine besondere Freude, Dir als Dein direkter Nachfolger im Namen des Kreisfeuerwehrverbandes Kleve zu gratulieren. Mit dieser Auszeichnung wird auch die Wertschätzung der Feuerwehren, insbesondere der Ehrenamtlichen auf eine besondere Weise geehrt. Wir, die Feuerwehren im Kreis Kleve sind stolz, dass einer von uns diese hohe Auszeichnung nicht nur für die Feuerwehrtätigkeit, sondern auch für den Einsatz zum Wohl der Bürger im Kreis Kleve und besonders in Kranenburg erhalten hat“, so KBM Reiner Gilles. Staatssekretär und Vorsitzender des VDF und Staatssekretär Dr. Jan Heinisch erinnerte unter anderem an die Zeit der Neugründung des VDF und der intensiven Zusammenarbeit mit Böhmer, dem er „Blumen aus Glas“, sprich ein Glas Honig aus der eigenen Imkerei überreichte. Norbert Jansen, der die Leitung der Gemeindefeuerwehr Kranenburg von Paul-Heinz Böhmer übernommen hatte, wies unter anderem auf den tiefsten Punkt NRW`s in Zyfflich hin, wobei Kranenburgs Bürgermeister Günter Steins die herausragende Ehrung der Persönlichkeit Böhmer, der als Ortsvorsteher gerne auch als „Ortsbürgermeister von Nütterden“ bezeichnet werde hervor. Zu den besonderen Ehrengästen anlässlich der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes gehörten Landrat Wolfgang Spreen, Kranenburgs Bürgermeister Günter Steins, Staatssekretär und Vorsitzender des VDF und Staatssekretär Dr. Jan Heinisch, Kreisbrandmeister Reiner Gilles, Kreisbrandmeister a.D. Matthias Schwartges, Bürgermeister a.D. Jakob Voß, Kreistagsmitglied Gertrud Kersten und Pfarrer Jörg Monier. Darüber hinaus waren die Vereinsvorsitzenden bzw. Abordnungen eingeladen, in denen Paul-Heinz Böhmer Mitglied ist, denen er angehört: Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Kranenburg, Löschzug Nütterden, Ehrenmitglieder des Kreisfeuerwehrverbandes Kleve, Allgemeine Schützengesellschaft Nütterden, St. Johannes Bruderschaft Nütterden, Heimat- und Verschönerungsverein Nütterden, Förderverein Alte Schule Nütterden, Gesellschaft Schwanenfunker Kleve, CDU-Ortsverband Nütterden, sowie seine Nachfolgerin in der Schulleitung, Verena Nakath.
Nachfolgend einige bildliche Impressionen von der Verleihung des Festaktes:
Ein großer Tag für die Familie von Paul-Heinz Böhmer Landrat Wolfgang Spreen hebt die Verdienste Paul-Heinz Böhmers hervor
Ein Blick in die Runde Gratulation vom Landrat und Bürgermeister Günter Steins

Ein Blumenstrauß für Barbara Böhmer, die ihrem Mann stets den Rücken frei hält. VDF Vorsitzender Dr. Jan Heinisch gratuliert gleichfalls

Eingereiht in die Ehrenkreuzträger Josef Verweyen, Matthias Schwartges und Alfred Wels VDF Vorsitzender Dr. Jan Heinisch und KBM Reiner Gilles rahmen P.H. Böhmer ein

Auch die Schwanenfunker sind stolz auf ihr Mitglied Vor der Verleihung noch einen Kaffee
Der Blick in die Runde auf die geladenen Gäste Der Blick in die Runde auf die geladenen Gäste
Der Blick in die Runde auf die geladenen Gäste Der Blick in die Runde auf die geladenen Gäste

Der Blick in die Runde auf die geladenen Gäste

Kranenburgs Bürgermeister Günter SteinsKranenburgs

Paul-Heinz Böhmer bedankt sich für die Auszeichnung

Text und Fotos: Stephan Derks